Wahres Hundeglück im Doppelpack
Sachbuch
GU Verlag, Oktober 2021
208 Seiten, Hardcover
18,99 €
ISBN: 978-3833878985

 

Franzi, die Protagonistin, träumt von einem Zweithund, und so zieht die kleine Struppi ein.

Wie die Familie mit zwei Hunden zurechtkommt, wie Ersthund Sirius reagiert, welche Probleme in der Mehrhundehaltung auftauchen können und ob das Leben mit zwei Fellnasen in der Summe ein großes Glück oder doch eher eine große Herausforderung darstellt (oder beides) - das ist das Thema des neuen Buches von Autorenteam Julie Leuze und André Henkelmann nach ihrem Titel "Die Kunst, einen Welpen zu bändigen". Das Element Stammtisch für Mehrhundehalter ermöglicht es den Autoren, die verschiedensten Hund-Hund-Konstellationen mit ihren spezifischen Problemen darzustellen, ohne auf den roten Faden im erzählerischen Buchteil verzichten zu müssen.


Die Kunst, einen Welpen zu bändigen
Sachbuch
GU Verlag, Oktober 2020
240 Seiten, Hardcover
17,99 €
ISBN: 978-3-8338-7455-0

 

Manege frei! Hier kommt ein Hundebaby – und was für eines!

Es gibt nichts Schöneres als einen Welpen großzuziehen? Stimmt! Doch als Fellnase Sirius eines Tages bei Franziska, Tim und Noah einzieht, steht das Familienleben plötzlich Kopf.

Schon die Heimfahrt vom Züchter ist ein Abenteuer – und viele weitere folgen: Wann wird Sirius stubenrein? Ist er etwa schon zum Pubertier mutiert? Und warum wissen andere Hundehalter immer alles besser?
Begleiten Sie Autorin Julie Leuze alias Franzi durchs erste Jahr mit ihrem Welpen – eine Reise voller Glück, aber auch voller Zweifel und Rückschläge: Denn wie erzieht man ein Hundebaby nach allen Regeln der Kunst?

Mit Expertise steht ihr Hundetrainer André Henkelmann zur Seite. Er kommentiert Franzis Erlebnisse, räumt mit etlichen Mythen auf und verrät viele Praxistipps und Übungen.
Lassen Sie sich inspirieren und verzaubern von diesem erfrischenden Mix aus Ratgeber und amüsant-herzerwärmender Erzählung!

 


Empfindsam erziehen
Sachbuch
Festland-Verlag Wien, Oktober 2010
160 Seiten, broschiert
18,50 €
ISBN: 978-3-9501765-5-1

 

Hochsensibilität bedeutet ein intensiveres Wahrnehmen und tieferes Verarbeiten von Eindrücken und Informationen aller Art.

Es wird angenommen, dass ca. 15% der Menschen hochsensibel sind. Diese Anlage zeigt sich meist bereits im Babyalter und begleitet Menschen ihr Leben lang. Hochsensible Kinder bereichern das Familienleben mit ihrem besonderen Sinn für Harmonie, Gerechtigkeit und die Schönheiten der Welt.

Sie sind typischerweise naturverbunden, tiefsinnig und fürsorglich, und nicht wenige saugen die Stimmungen anderer Menschen auf wie ein Schwamm. Diese und ähnliche Eigenschaften können jedoch auch zu Problemen führen: Denn hochsensible Kinder können sich schlecht vor Stress und Lärm abschirmen, auch die Abgrenzung von sozialen Konflikten in ihrer Umwelt gelingt kaum. Das kann im ganz normalen Alltag zu massiver Reizüberflutung führen – mit Reaktionen, die bei nicht hochsensiblen Menschen für verständnisloses Kopfschütteln sorgen. Und die Eltern beschleicht das Gefühl, im Umgang mit dem komplizierten Nachwuchs alles falsch zu machen… „Empfindsam erziehen“ möchte den Eltern diese Unsicherheit nehmen. Denn mit hochsensiblen Kindern richtig umzugehen, ist gar nicht so schwer!